Die Sprachtaschen

Was ist eine Sprachtasche?

Die Sprachtaschen oder auch Geschichtensäckchen genannt, sind eine Methode im Bereich der alltagsintegrierten Sprachförderung. Die Idee: Eine Tasche mit verschiedenen Materialien befüllen, um ein Lied oder eine Geschichte ansprechend darzustellen.

Die Taschen können im Tagesablauf so mit eingebaut werden, dass sie als festes Ritual dienen. Beispielsweise beim Morgenkreis, vor dem Mittagsessen, als Abschiedsritual etc. Durch die Wiederholungen der Geschichten, werden bestimmte Begriffe immer wieder benannt und dadurch im Wortschatz des Kindes abgespeichert. Wenn die Geschichten und Lieder den Kindern gut bekannt sind, können auch die Kinder die Darstellung der Taschen übernehmen.

Das EKiZ hat bereits zwei Videos mit den Sprachtaschen aufgenommen.

 

EINFACH HIER KLICKEN:

Sprachtasche: Himpelchen und Pimpelchen

Sprachtasche: Der Frosch im blauen Teich

 

Viel Spaß beim anschauen!

 

Sprachtaschen zum selber machen

Für eine eigene Sprachtasche braucht es gar nicht viel, alles was ihr braucht:

 

etwas blauen Stoff oder Pappe + eine Quietscheente + eine kleinen Stoffbeutel = fertig!

 

etwas braunen Stoff oder Pappe + ein Häschen + ein kleiner Stoffbeutel = fertig

22. Februar 2021
von

Zurück